JiMonLine – Buchdruckwerkstatt: Zukunft – Buch

Eine Kooperation der Werkstatt Neue Drucke und Jugend im Museum e.V.

Empfohlenes Alter ab 10 Jahren, Idee und Gestaltung: Ulrike Koloska

Im Rahmen der virtuellen JiM-Werkstatt ermuntert Ulrike Koloska, Leiterin der Werkstatt Neue Drucke in den Reinbeckhallen, Kinder ab 10 Jahren dazu, sich durch die Gestaltung von Plakaten mit Bild und Schrift Gehör zu verschaffen. Dabei vermittelt sie, wie aktuell diese wunderbare alte Technik des Druckens noch heute ist.

Die Buchdruckwerkstatt der Zukunft gliedert sich in drei große Arbeitsschritte:

1. Herstellung der Lettern und Druck des Buchcovers (Schritte 1-9)
2. Herstellung der Bildmotive mit gefundenen Materialien und Schablonen (Fotos)
3. Herstellung der Japanischen Bindung (Fotos + Videos)

Wir wünschen viel Spaß!
Gerne können die fotografierten oder gefilmten Ergebnisse aus der JiMonLine Buchdruckwerkstatt Zukunft – Buch an presse@jugend-im-museum.de gesendet werden.

Kunstherbst Berlin für Kids – 9. Kunstvermittlungsfestival

Herbstzeit ist wieder Kunstherbstzeit für Kids! Erstmals in den Reinbeckhallen findet das diesjährige Kunstvermittlungsfestival „Kunstherbst Berlin für Kids“ der Arbeitsstelle Kulturell-Mediale Bildung des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften der FU Berlin statt.

In den eigens für das Festival entwickelten Kunstherbst-Workshops begeben sich Berliner Schüler*innen der 4.-6. Klassen auf eine Entdeckungsreise: Alle Sinne sind gefragt, ob Kunst zum Schauen, zum Hören oder zum Fühlen. Unter professioneller Anleitung von Künstler*innen werden sie selbst künstlerisch tätig, entwickeln Phantasie und Kreativität. Im Rahmen der KunstTouren lernen die Kids die Reinbeckhallen als Werkstatt- und Kunstraum kennen.

Der diesjährige Themenschwerpunkt „Die Stadt und Ich“ knüpft an die aktuell schnell fortschreitende Änderung der Gesellschaft und Städte an. Wie wollen wir leben, und welche Rolle spielen wir? Wie sieht die Stadt aus den Augen von Kindern aus?

Der Abschluss des Festivals wird öffentlich gefeiert: mit allen Kindern, Eltern, Lehrer*innen und Freund*innen des Kunstherbstes – und denen, die es werden wollen!

Abschlussveranstaltung am Sonntag, 15. September 2019 | ab 15 Uhr


Leitung | Dagmar Boeck-Siebenhaar

Dimitris Chimonas – Gastkünstler in Partnerschaft mit dem Tanzhaus Lemesos

Nach den bisherigen Kooperationsprojekten der Reinbeckhallen im Bereich der darstellenden Kunst, werden die Hallen nun den Künstler Dimitris Chimonas in Zusammenarbeit mit dem Tanzhaus Lemesos, Zypern zu Gast haben.

Dimitris Chimonas‘ Arbeiten verstehen künstlerische Performances als Inszenierungen, wie sie am Theater zu erleben sind. In seinem Werk geht er Theaterkonventionen, theatralischen Mitteln und Formaten durch ihren Gebrauch und Missbrauch auf den Grund. Dimitris Chimonas war erfolgreicher HWP-Stipendiat der Libanesischen Vereinigung für Bildende Kunst „Ashkal Alwan“ in Beirut. Als Gastgeber bieten die Reinbeckhallen dem Performancekünstler innerhalb seines Residenzprogramms am Tanzhaus Lemesos – im Rahmen des künstlerischen Förderprogramms Moving the New 2019 – für eine Woche die Gelegenheit zu forschen, zu proben und sich mit der lokalen Kunstszene auszutauschen. Im Fokus steht dabei die inhaltliche wie praktische Weiterentwicklung seiner aktuellen Produktion The only way out is through. Über diese 
Arbeit schreibt er:

„Ein Theaterbesuch setzt voraus, dass wir ein unausgesprochenes Abkommen mit uns selbst treffen: Jeglichen Zweifel auszuräumen. Dieses „Ausräumen des Zweifels“ erfordert jedoch sowohl für Darsteller- als auch für Zuschauer*innen die notwendige Bereitschaft, die eigenen kritischen Fähigkeiten vorübergehend zurückzustellen und die Logik dem Vergnügen an der theatralischen Erfahrung zu opfern. Indem wir auf unseren Sitzen im Zuschauerraum inne halten, willigen wir ein, das Leben durch einen geprobten gegenwärtigen Moment zu erleben. Wir reisen durch Raum und Zeit, während wir die Rolle des Publikums spielen. Dieses unausgesprochene Abkommen lehrt uns, wie wir unsere Rolle „spielen“ können.“

Zum Abschluss seines Aufenthalts präsentiert Dimitris Chimonas eine Performance im unkonventionellen Rahmen.


Dimitris Chimonas, geboren 1993, kommt aus Zypern. Er präsentierte seine Arbeiten bereits in zahlreichen Theatern und Ausstellungsräumen unter anderem in Zypern, London, New York, auf der Website des Edinburgh Fringe Festival, im Benaki Museum (Athen 2016), auf der Young Artists Biennale (Tirana 2017), im zypriotischen Pavillon der Architekturbiennale von Venedig (2018), im Window Laboratoire (Paris 2018) und auf der Prague Quadrennial of Space Design & Performance (2019).

Weitere Informationen zu Dimiris Chimonas sowie zum Dance House Lemesos.