Residenz | University of Arts London

Bereits zum zweiten Mal begrüßt die Stiftung Reinbeckhallen Sammlung für Gegenwartskunst Studenten des Studiengangs MA Performance Design and Practice von Central Saint Martins, University of the Arts London in Berlin. Während ihres Aufenthalts im Rahmen des Residenzprogramms der Stiftung werden sie eine neue Arbeit entwickeln und in den Reinbeckhallen präsentieren.

Die diesjährige Absolventengruppe des MA Performance Design and Practice setzt sich aus 16 aufstrebenden internationalen Künstlern mit unterschiedlichem Hintergrund und aus verschiedenen Kulturen zusammen, die Disziplinen wie Performance, Design und Bildende Kunst vertreten.

Während des sechswöchigen Aufenthaltes in den Reinbeckhallen werden die Studenten ihre persönlichen Einflüsse und interdisziplinären Praktiken austauschen, um neue Arbeiten in erweitertem Kontext zu erschaffen. Die abschließende Aufführung wird die einzigartige Kombination der multikulturellen, interdisziplinären Gemeinschaft widerspiegeln, die sowohl in ihrem inspirierenden Ausgangsmaterial als auch in ihren gemeinsamen Schaffensprozessen verwurzelt ist.

Für den Aufenthalt im Jahr 2020 wurden die Studenten beauftragt, den klassischen Weimarer Film Faust von F.W. Murnau (1926) als Ausgangspunkt für ihre Zusammenarbeit zu untersuchen. In ihren Performances werden sie die zeitgenössische Resonanz von Murnaus einzigartiger Vision und dieser zeitlosen deutschen Volkssage erforschen.


Sowohl der Künstleraufenthalt als auch die abschließende öffentliche Aufführung der gemeinsam erarbeiteten Arbeit werden durch die Reinbeckhallen und die Stiftung Reinbeckhallen ermöglicht.