Sammlung für Gegenwartskunst

Die noch junge Sammlung wird kontinuierlich weiterentwickelt und ergänzt, sei es durch den Erwerb von Werken der ausstellenden Künstler*innen des Stiftungsprogramms oder durch jährliche Zustiftungen.

Bei der Aufnahme besonders berücksichtigt werden Werke, die zur Erweiterung der Perspektiven, die in der Sammlung repräsentiert werden, beitragen. Ein besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf die Gleichstellung von Künstlerinnen und Künstlern, sowie auf Werke und Künstler*innen, die einen außereuropäischen Blickwinkel anbieten, gesetzt.

Werke der Sammlung können für externe Ausstellungen geliehen werden und sind gelegentlich in den Ausstellungen der Stiftung und im Büro der Stiftung zu sehen.

Bathers (2007), von Eve Sussman, in den Reinbeckhallen präsentiert

In der Sammlung vertreten sind Künstler*innen wie Nina Ansari, Fides Becker, Sibylle Bergemann, Phil Collins, Arno Fischer, Paul Graham, Sam Grigorian, Kcho, Ola Kolehmainen, Sigalit Landau, Martin Liebscher, Niko Luoma, Tsering Nyandak, Jyrki Parantainen, Dan Perjovschi, Charles Sandison, Eve Sussman, Janaína Tschäpe und Trak Wendisch.