Lichtkunst-Installation

Spectrum. The most dangerous artwork.

Deutsche Krebshilfe und ADP stellen gefährlichste Lichtinstallation der Welt aus
23.01.2020

Spectrum. The most dangerous artwork.

Mit dem Kunstwerk „Spectrum. The most dangerous artwork.“ des bekannten Berliner Künstlerduo Low Bros machen die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V. und die Deutschen Krebshilfe auf die Gefahren von Solarien aufmerksam. Die überdimensionale, gesundheitsgefährdende Lichtkunst-Installation widmet sich der künstlichen Besonnung und steht für schrille Hypes, Risiko-Faszination und rituelle Anbetung.

Vor Ort wird Schutzkleidung inkl. Gesichtsschutz bereitgestellt und eine umfangreiche Sicherheitsunterweisung vorgenommen: Nur so darf das „gefährlichste Kunstwerk der Welt“ besichtigt werden. Begleitend werden die Besucher zum Stöbern an verschiedenen Infoständen zum Thema Hautgesundheit und Prävention eingeladen.

Low Bros
Spectrum. The most dangerous artwork.
© Dennis Schnieber

Zu den Künstlern

Die Brüder Christoph und Florian Schmidt, seit ihrer Jugend Graffiti-Writer, bilden das in Berlin lebende Künstlerduo Low Bros. Stilisierte Tierfiguren mit menschlichen Attributen stehen im Zentrum ihrer Werke. Ihre tierischen Helden skaten, tragen Sonnenbrillen oder Caps und können damit als Personifikation ihrer Generation der Urbanen Jugend, mit Sinn für Styles, Posen und dem unbedingten Willen zur Coolness gelesen werden. Trotzdem bleibt der Bezug zu einer  naiven Ursprünglichkeit über die Tier- und Naturmotive immer erhalten. In ihren Werken verschmelzen mithin das Urbane und das Natürliche ebenso wie das Analoge und Digitale. Neben ihren großflächigen Murals sind Low Bros’ Werke auch immer wieder in Galerien und Gruppenausstellungen zu sehen.

Quelle: onezeromore.com