Berlin, 1945–2000: verlängert bis Ende Mai

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Ausstellung Berlin, 1945–2000: A Photographic Subject bis zum 30. Mai 2021 verlängert wird. Über die Wiedereröffnung informieren wir Sie gern auf unserer Website oder in unserem Newsletter, für den Sie sich hier anmelden können. Vorerst bleibt die Ausstellung jedoch aufgrund des aktuellen Lockdowns bis auf Weiteres geschlossen.

Sollten Sie bereits ein Online-Ticket für die betroffenen Termine gekauft haben, werden Sie bezüglich der Rückerstattung per E-Mail kontaktiert.

Falls Sie eine(r) der bisher über 4.000 Besucher*innen sind und gern einen Teil der Ausstellung bei sich zu Hause hätten: Wir freuen uns Ihnen ab sofort Editionen der Künstler Kurt Buchwald, Andreas Rost und Werner Zellien anbieten zu können. Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie die Stiftungsarbeit.

Das per Live-Stream aufgezeichnete Künstlergespräch mit Miron Zownir vom 26. November 2020 können Sie sich hier ansehen.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. Bleiben Sie gesund!

Berlin, 1945–2000: Editionen

In Zusammenarbeit mit den Fotografen Kurt Buchwald, Andreas Rost und Werner Zellien bietet die Stiftung Reinbeckhallen limitierte Editionen von drei Werken an, die in der Ausstellung Berlin, 1945–2000: A Photographic Subject gezeigt werden.

Die Silbergelatine Prints von Kurt Buchwald, Andreas Rost und Werner Zellien sind jeweils in einer Auflage von 15 Stück zu einem Preis von € 390 (inkl. Mwst.) erhältlich. Die Editionen sind von den Künstlern nummeriert und signiert.

Mit dem Kauf unterstützen Sie die Stiftungsarbeit! Für weitere Informationen und Bestellungen sind wir für Sie unter der info@stiftung-reinbeckhallen.de erreichbar.